Kühle Räume im Sommer!

Mit ein paar simplen Verhaltensweisen kannst Du dafür sorgen, dass dein Zuhause auch im Hochsommer nicht zur Sauna wird. Mach' dich bereit für coole Tipps und freshe Tricks!

kuehle-raeume-im-sommer_01

kuehle-raeume-im-sommer_07

Der frühe Vogel kühlt den Raum

Schon am morgen vorbeugen

Lüften macht Sinn - aber nur bis 25° Celsius. Das heißt, dass deine erste morgendliche Handlung im Aufreißen aller Fenster bestehen sollte. So holst du dir frische Morgenluft in alle deine Zimmer. Der Profi-Tipp unseres Raumluftexperten: Schränke sind enorme Wärme-Speicher. Wenn du morgens durchlüftest, solltest du also auch alle Schranktüren öffnen.

 

kuehle-raeume-im-sommer_08

Die Tageshitze aussperren

Außen warm - innen kühl

Nach dem morgendlichen Lüften ist dein Zuhause schön kühl und du kannst dich beschwingt in den Alltag stürzen? Ja – wenn du bei deiner Rückkehr eine Sauna vorfinden möchtest. Denn es ist nicht nur wichtig, kühle Luft in deine vier Wände zu bekommen. Genauso wichtig ist es, keine warme Luft und wärmende Sonnenstrahlung eindringen zu lassen. Verschließe also deine Fenster nicht nur, sondern dunkel deine Zimmer ab – mit Vorhängen, Rollos, Plissees oder was auch immer du dir so vor die Fenster hängen möchtest. Manche Stoffe haben hitzereflektierende und besonders verdunkelnde Eigenschaften und eignen sich somit besser als andere.

 

kuehle-raeume-im-sommer_04

kuehle-raeume-im-sommer_05

Die gefühlte Temperatur senken

Für eine luftige Wahrnehmung des Raumes

Es gibt sie wirklich: gefühlte Temperaturen! Und auch die lassen sich beeinflussen. Folgende Faustregel gilt: Je mehr vorhandene Freifläche, desto niedriger die gefühlte Temperatur. Ein Grund mehr, um endlich mal alte Möbel und diversen Krimskrams zu verbannen und dein Zuhause im wahrsten Sinne des Wortes „luftiger“ zu gestalten. Profi-Tipp: Auch Teppiche verschließen Freiflächen.

Mit diesen drei Tipps solltest du angenehm durch den Sommer kommen!
Einen kühlen Kopf wünscht dir dein Sonevo-Team